Kategorie: Herren IV

Niederlage im letzten Spiel für die vierte Herren

Im letzten Spiel ging es „um die goldene Ananas“ – die vierte Herren verlor gegen Erzhausen mit 2:9. Wieder dankenswerter Weise unterstützt von der fünften Herren lief es nicht wirklich rund. Alle drei Doppel gingen verloren, Tommi und Lutz holten die einzigen Punkte für Blau-Gelb Darmstadt in den Einzeln. Trotz der Niederlage kann man zufrieden sein: Als Aufsteiger war der Klassenerhalt das erklärte Ziel und dieses Ziel wurde sicher erreicht.

Zum Spielbericht

Vierte Herren spielt 8:8 gegen St. Stephan Griesheim VII

Am 19. Februar empfing die 4te Herren St. Stephan Griesheim VII – ein besonders wichtiges Spiel, galt es doch die Griesheimer (Platz 9, direkt hinter uns) im Abstiegskampf auf Abstand zu halten. Es wurde das erwartet enge Spiel. Aus den Doppeln ging man 1:2 heraus, nur Artjom und Bernd konnten (erneut) gegen das Spitzendoppel punkten. In den Einzeln legten Dennis und Nik jeweils mit 1 Sieg vor. In der Mitte gewann nur Artjom. Bernd, Gregor und Lutz verloren ihr erstes Einzel. So stand es zur Halbzeit 4:5 gegen uns.

Danach holte Dennis einen Punkt, Nik und Artjom verloren. Der Rückstand wuchs auf 5:7. Dann begann die Aufholjagd mit stark erkämpften Siegen von Bernd und Lutz (jeweils 4 Sätze). Nur Gregor verlor knapp. Beim Stand von 7:8 musste das Abschlussdoppel entscheiden. Dennis und Nik bewiesen Nervenstärke und siegten mit 3:0 Sätzen. Damit wurde unser  Kampf belohnt und wir holten einen sehr wichtigen Punkt – denn wir halten Griesheim mit 4 Punkten Differenz deutlich auf Abstand.  „Ein Abstieg der Vierten wird immer unwahrscheinlicher“, so Teamkapitän Dennis.

Das nächste Spiel ist für 15. März gegen TV Reinheim 4 geplant. Ein schlagbarer Gegner, wenn unsere Vierte in Vollbesetzung antritt.

Zum Spielbericht

Zwei klare Niederlagen für 4te Herren zum Beginn der Rückrunde

Die ersten Zwei Spiele des 4ten Herrenteams sind deutlich verloren worden. Gegner waren allerdings die beiden besten Mannschaften der Tabelle, gegen die sich der Kapitän Dennis auch nichts zählbares ausgerechnet hatte. Am 1. Februar trat man gegen den Tabellenzweiten SV Eberstadt II nur zu viert an und verlor entsprechend mit 0:9. Gegen den Tabellenersten TTC Pfungstadt VI war man dann immerhin zu sechst angetreten. Es spielten die Stammspieler Dennis, Nik, Bernd und Artjom und die Ersatzmänner Wladimir und Daniel. Eine gute Leistung zeigte das Team in den Doppeln: Dennis und Nik gewannen als Doppel 1 souverän mit 3:1. Währenddessen besiegten Artjom und Bernd in einem spannenden 5-Satz-Krimi das 1er-Doppel von Pfungstadt. Nach Niederlagen des 3ten Doppels und der beiden Einzel im vorderen Paarkreuz, konnte Artjom noch mal durch einen Sieg zum 3:3 Zwischenstand ausgleichen. Dann aber zog Pfungstadt davon: alle folgenden Einzel gingen an Pfungstadt. Mit dem Endergebnis 9:3 bewiesen die Pfungstädter die Qualität ihres Kaders.

Für die 4te Mannschaft geht es nun gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf: Am 19. Februar spielt man zu Hause gegen den direkten Verfolger St. Stephan Griesheim VII. Hier müssen wir in Bestbesetzung antreten, um den Abstand zum Abstiegsplatz wieder zu vergrößern.

Zum Spielbericht

 

 

4te Herren mit 5:9 Niederlage gegen DJK/SC Pfungstadt 2

Beim Rückrundenauftakt empfing unsere 4te Herrren am 22. Januar die 2te Mannschaft von DJK/SC Pfungstadt. Für uns spielten Dennis, Nik, Artjom, Bernd, Gregor und als Ersatzmann Wladimir. Bei den Doppeln brachten die bewährten Kombinationen Dennis/Nik und Artjom/Bernd die ersten zwei Punkte. Gregor/Wladimir verloren, so dass 2:1 stand. Im ersten Einzeldurchgang konnten nur Artjom und Gregor punkten. Und auch in der zwieten Einzelrunde war Pfungstadt überlegen: Nur Nik konnte gewinnen, während alle anderen verloren. Am Ende stand leider ein verdientes 5:9. Die Pfungstädter zeigten sich zur Rückrunde personell verstärkt, während wir ersatzgeschwächt waren.

4te Herren: chancenlos in Wixhausen, nervenstark gegegen Erzhausen

Zum Ende der Vorrunde hatte die Herren IV zwei schwere Nüsse zu knacken: Gegen Wixhausen II reiste man mit 2 Mann Ersatz an und der SV Erzhausen war klarer Favorit.

Das Spiel gegen TSG Wixhausen II begann verheißungsvoll: Artjom/Gregor und Nik/Dennis konnten ihre Doppel gewinnen. Lediglich Wladimir/Daniel hatten als Doppel 3 keine Chance. Danach verloren Dennis, Nik und Gregor ihre Einzel. Artjom gewann sein Einzel, hinten verloren Daniel und Wladimir. So stand es zur Halbzeit 3:6 gegen uns. Anschließend konnte nur Artjom in 5 knappen Sätzen gewinnen. Dennis und Gregor kämpften stark, verloren aber beide hauchdünn im 5ten Satz. Auch Nik musste – trotz großem Kampf – die Qualität des starken Einser (Alexander Bauer) von Wixhausen anerkennen, er verlor in knappen 4 Sätzen. So stand am Ende ein verdientes 4:9 – das Team konnte den Ausfall von Thommy, Bernd bzw Sebastian nicht wettmachen.

Ganz anders verlief das letzte Vorrundenspiel gegen SV Erzhausen. Zum zweiten Mal erst traten wir zu Hause an, diesmal wurde es zu unserem Vorteil. Denn mit unseren Bällen hatte der Gegner sichtlich Probleme. Aus den Doppeln wurden 2 gewonnen: Nik / Dennis klar in 3 Sätzen, Artjom/Bernd glücklich in 5. Sebastian/Christoph verloren ihr Doppel. So begann eine sehr umkämpfte Partie: Nik erhöhte auf 3:1, Dennis verlor vorne klar. Bernd kämpfte 5 Sätze lang gegen Lothar Balbach und verlor doch. Artjom gewann knapp gegen Pia Röder. Danach verloren Sebastian und Christoph im hinteren Paarkreuz und Nik vorne. Nun stand es 4:6 gegen uns – die spielstärkeren Erzhäuser schienen sich langsam aber sicher durchzusetzen.

Aber nun kämpften wir uns zurück: Dennis gewann klar gegen Wefers und Bernd konnte Röder schlagen. Artjom und Christoph verloren zwar ihre Einzel. Dafür konnte Sebastian ein fast verlorenes Spiel noch drehen (gg. Mengler) und so einen ganz wichtigen Punkt zum 7:8 erkämpfen. Im Schlussdoppel waren Nik und Dennis gefordert und schlugen das gegnerische Einserdoppel klar mit 3:0. So konnte ein weiterer wichtiger Punktgewinn fast wie ein Sieg gefeiert werden. Mit 7 Punkten aus 9 Spielen steht das 4te Herrenteam auf einem 8ten Tabellenplatz und wird voraussichtlich nichts mit dem Abstieg zu tun haben. – Der Abstand auf den Tabellenletzten (10ter) St. Stephan Griesheim beträgt nun ganze 6 Punkte.